Laiminger Weg 11, D-83088 Kiefersfelden
+49 8033 30 23 81 mail@msc-kiefersfelden.de

1951/52 … die Idee bei viel Bier

Entstehungschronik des MSC Kiefersfelden

Die Werkstatt von Karl Müller war 1951 Treffpunkt aller Motorradbegeisterten. Der Karl hatte damals bereits eine eigene Maschine an der gemeinsam “gebastelt” wurde. Mit dieser Maschine, die von allen bestaunt wurde, wurden sogenannte Probe- und Testfahrten durchgeführt. Nach und nach stieg die Zahl der fahrbaren Untersätze, wobei die Werkstatt weiterhin als Sammelpunkt diente. Bei einem dieser Treffs entstand im Herbst 1951 die Idee, einen Motorradclub zu gründen. Also traf man sich bei Baumayrwirt und bei viel Bier und hitzigen Debatten wurde beschlossen, eine Motorradgemeinschaft zu gründen. Um die Sache perfekt zu machen, wurden auch gleich Funktionen verteilt und Rudolf Maier wurde erster Vorstand. Über Ziel und Zweck der Gemeinschaft war man sich schnell einig. Vorrangig waren die gemeinsamen, geselligen Zusammenkünfte und Ausfahrten unter gleichgesinnten Motorsportbegeisterten. Obwohl dies zur damaligen Zeit nur unter vielen persönlichen Entbehrungen möglich war, erzählen die Beteiligten heute noch gern von dieser schönen, alten Zeit. Ende 1951 bekundete der MSC Rosenheim sein Interesse am Ortsclub Kiefersfelden. Bei einer Versammlung im Gasthaus zur Post wurde am 06.01.1952 der Motorsportclub offiziell gegründet, der dann dem MSC Rosenheim als Ortsgruppe angegliedert wurde.
Diese Chronik beruht auf mündlichen Berichten verschiedener Gründungsmitglieder.

 

Die Gründungsmitglieder

Karl Müller,          Karl Sager
Hans Thürauf,     Walter Fiedler
Rudolf Maier,       Oreste Sivori
Alois Hüttl,            Herbert Pagel
Martin Rauch,      Franz Lechner
Otto Plattner,        Josef Grünwald
Josef Koidl,            Franz Scheiber
Simon Graf,           Johann Schertler
Anton Steindl,       Johann Angerer